Erster magnetischer Zusatzakku für iPhones

Noch vor dem Hersteller Apple, der auch daran arbeiten soll, hat der Zubehörhersteller Anker mit seiner Powercore Magnetic 5K Wireless Power Bank einen Zusatzakku für die iPhone-12-Serie entwickelt. Der Akku wird mit Magneten an der Rückseite der Modelle iPhone 12, iPhone 12 Mini, iPhone 12 Pro oder iPhone 12 Pro Max befestigt.

Die Magsafe-Powerbank lässt sich per USB-C wieder aufladen und weist eine Kapazität von 5.000 mAh auf. Damit lässt sich nur das iPhone 12 Mini vollständig aufladen, beim iPhone 12 und 12 Pro der Akku nach Herstellerangaben für 95 Prozent, beim iPhone 12 Pro Max sind es nur 75 Prozent.

Der Hersteller will noch ein Modell mit 10.000 mAh auf den Markt bringen, allerdings dürfte das dann deutlich größer und schwerer (und damit auch unpraktischer) werden. Ein Erscheinungsdatum für den größeren Anker Powercore Magnetic 10K gibt es noch nicht.

Die iPhones werden per Induktion geladen, wobei das Anker Powercore Magnetic 5K nur 5 Watt statt der möglichen 12 Watt erreicht. Es gibt dabei wohl recht hohe Ladeverluste: Der Akku im iPhone 12 (Pro) hat eine Kapazität von 2.815 mAh, der des iPhone 12 Pro Max von 3.687 mAh.

Die Powercore Magnetic 5K Wireless Powerbank verkauft Anker bei Amazon für rund 40 US-Dollar. Ab dem nächsten Monat soll der Akku ausgeliefert werden. Der Preis in Euro ist noch nicht bekannt.

Foto: Anker

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Mobilgeräte, News, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.