Erstes Update von Pokemon Go bringt Neuerungen

PikachuVom Hersteller Niantic Labs ist das erste Update für das Augmented-Reality-Spiel Pokémon Go ausgerollt worden. In der neuen Version (Android 0.31.0 und iOS 1.1.0) gibt es einige neue Funktionen und Bugfixes.

Die Spieler können nun das Aussehen ihrer Trainer-Avatare auch noch nachträglich ändern. Auch die Schadensberechnung bei Wettkämpfen wurde überarbeitet.

Außerdem soll die bisher in Schritten angezeigte Entfernung zu Pokémons in der Nähe wegen ihrer großen Ungenauigkeit ganz entfallen.

Pokémon-Trackern, die bisher alle Pokemons in der Umgebung auf einer Straßenkarte angezeigt haben, erhielten jetzt Abmahnungen mit Unterlassungsforderungen. So sind PokeHound und PokeVision schon offline, Poké Radar funktioniert aber heute noch.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Programmierung, Soziales, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.