EU stimmt über Porno-Verbot ab

European_Parliament,_Plenar_hallNächsten Dienstag wird das europäische Parlament in Straßburg über einen Vorschlag ab, von dem einige einige Politiker glauben, dass er jegliche Form von Pornografie in allen Medien verbieten würde.

Dieser Entwurf heißt „BERICHT über den Abbau von Geschlechterstereotypen in der EU“ (Eliminating gender stereotypes in the EU). Den Frauenrechtlern, die dahinter stehen, besonders der Verfasserin und niederländischen EU-Abgeordneten Kartika Tamara Liotard also um die stereotype Darstellung der Geschlechter.

Die Initiative „European Digital Rights“ (EDRi) nennt es einen „schlecht gemachten“ Vorstoß, der fast schon zu absurd sei, um ihn ernst nehmen zu können. Versuche zu einer „Privatisierung der Regulierung der Meinungsfreiheit“ dürfe man nicht unterstützen.

Schon heute unternähmen „gewisse Firmen“ mehr oder weniger lächerliche Bemühungen, das Internet zu zensieren. Solche bedenklichen Bestrebungen wie beispielsweise den Bann von Facebook gegen freizügige Cartoons oder Fotos stillender Mütter dürfe man keinesfalls politisch sanktionieren.

Der Vorstoß sei vergleichbar mit Acta, erklärte der schwedische Piraten-Abgeordnete Engström: „Obwohl ich völlig einverstanden damit bin, dass die Beseitigung veralteter Geschlechterstereotypen in der EU ein lohnendes Ziel ist, werde ich nächste Woche gegen diesen Entschließungsantrag stimmen.“

Foto: Plenarhalle des Europäischen Parlaments, CherryX, Wikipedia

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, Internet, Politik, Recht abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu EU stimmt über Porno-Verbot ab

  1. Pingback: Pornoverbot erzeugt Shitstorm gegen EU-Parlament | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

  2. Pingback: Pornoverbot für Europa « Ich weiss auch nicht... « Genes Lebenswerk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.