Exploit für die IE-Sicherheitslücke in den Core Services veröffentlicht

Zu der nicht wie erwartet beim monatlichen Patchday geschlossene Sicherheitslücke in Microsoft’s Internet Explorer, genauer: in den Microsoft XML Core Services, die über das Internet und über Office-Dokumente für Angriffe ausgenutzt werden kann, wurde jetzt ein Exploit veröffentlicht.

Das ist eine Anleitung, wie man genau die Lücke zum Eindringen in den Rechner ausnutzen kann, quasi ein Musterbeispiel. Meist tauchen kurz nach solchen Veröffentlichungen dann viele Schadprogramme auf, die die Lücke ausnutzen.

Deshalb sollten Sie jetzt das von Microsoft herausgegebene Fixit anwenden, um nicht Opfer eines Angriffs zu werden.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Browser, Internet, Sicherheit abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Exploit für die IE-Sicherheitslücke in den Core Services veröffentlicht

  1. Pingback: Dienstag hat Microsoft seinen monatlichen Putz- und Flicktag | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.