Express Wifi: Alter Wein in neuen Schläuchen

facebook-verbindungenNachdem sie mit ihrem die Netzneutralität verletzenden Angebot “Free Basics” sowohl in Indien als auch in Ägypten eine blutige Nase geholt haben und die angeblich freien Angebote verboten wurden, versucht Facebook jetzt erneut, im ländlichen Indien Internetzugänge anzubieten.

Wir testen zurzeit das Angebot “Express Wifi” an verschiedenen Standorten“, sagte ein Sprecher des Netzwerks. Im Rahmen von “Express Wifi” stellt die Facebook-Stiftung “Internet.org” Software zur Verfügung, die es lokalen Anbietern in Zusammenarbeit mit Netzbetreibern ermöglicht, einen Internetzugang über lokale WLAN-Hotspots anbieten können. Nutzer können dann Datenpakete für den Zugang erwerben.

Alles nur Tarnung

Viele halten das für Tarnung, denn auch Menschen, die nichts bezahlen wollen bzw. können, erreichen über “Express Wifi” wieder das alte, gewogene und für zu leicht befundene Angebot “Free Basics”.

Damit bekommen die Benutzer kostenlos nur einen eingeschränkten Zugang zum Internet – etwa zu Facebook, Whatsapp, Getreidepreisen und der Wikipedia. Da dreht sich dann mal wieder die Netzneutralität im Grabe um…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Kommentar, Mobilgeräte, News, Politik, Recht, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.