Facebook stellt Beluga-Messenger ein

Das Messenger-Programm der Anfang des Jahres von Facebook übernommenen Firma Beluga wird jetzt eingestellt. Facebook hat die interessanten Teile der Beluga-Messaging-Technologie in seinen inzwischen in 22 Sprachen veröffentlichten Facebook Messenger eingebaut und braucht Beluga nun nicht mehr.

Man kann noch bis zum 11. November Nachrichten über Beluga versenden, Mitte Dezember geht Beluga vollständig offline.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Programmierung, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.