Facebook stellt seine iOS-Apps Poke und Camera ein

facebook-pokeDie beiden Facebook-Apps Poke und Camera konnten in den letzten zwei Jahren nach ihrem Start die in sie gesetzten Erwartungen nicht erfüllen. Deshalb hat das Soziale Netzwerk jetzt beide Apps eingestellt.

Die 2012 eingeführte App Camera ist auch durch den Kauf von Instagram inzwischen überflüssig geworden.

Poke imitierte die beliebte App Snapchat, die Facebook auch gerne übernehmen wollte, aber nicht zum Zuge kam. Poke war aus einem frühen Facebook-Feature abgeleitet, nämlich  einem Button namens Poke (Anstupser), der inzwischen auch verschwunden ist.

Wie bei Snapchat war der Clou bei Poke, dass versandte Nachrichten nach Ablauf einer einstellbaren Zeitspanne automatisch gelöscht werden.

 

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Mobilgeräte, News, Programmierung, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.