Facebook verschwendet Datenvolumen der Nutzer

facebook-gefaellt-mir-nichtWer sich gerade im Ausland aufhält und das Datenroaming aktiviert hat, passt meist besonders bei seinen Internetaktivitäten auf, damit es keine schweineteure Rechnung gibt.

Normalerweise lohnt es sich deshalb nur, mit Smartphone oder Tablet zu surfen, weil die mobilen Betriebssysteme und die Apps auf geringe Datenvolumen ausgerichtet sind.

Der Facebook-App ist das aber wohl völlig egal – zumindest die iPhone-Version verbrennt das Geld der Benutzer im Sekundentakt im Roaming-Feuer.

Schon vor ein paarWochen begann Facebook wieder damit, Videos nicht nur bei einer WLAN-Verbindung automatisch abzuspielen. Damit hat das Soziale Netzwerk sein altes Versprechen gebrochen.  Bei einem Auslandsaufenthalt wurde laut Golem festgestellt: Sogar im Roaming-Betrieb gehen Megabytes an Daten für die Facebook-App verloren.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.