Facebook will die Daten seiner Benutzer übernehmen

Das „Gesichterbuch“ Facebook läßt die Maske immer mehr fallen und wandelt sich zunehmend zum „Fratzenbuch“. Schon wieder hat die amerikanische Groß-Luftnummer seine Datenverwendungsrichtlinie geändert und auf die vermuteten Wünsche der zukünftigen Aktionäre angepasst.

Ohne auf alle Details eingehen zu wollen, kann man sagen, dass sich diese Datensammler jetzt haben einfallen lassen, die Benutzer um die eigenen Daten zu erleichtern.

Facebook nennt sich jetzt den „Controller“ aller Daten der Benutzer. Das bedeutet, dass Facebook alle Benutzer bezüglich ihrer bei Facebook eingestellten Daten, Fotos usw. enteignet, denn nur noch Facebook bestimmt, was mit den Nutzerdaten passiert.

Überlegen Sie im eigenen Interesse ganz genau, ob sie wirklich ihr gesamtes Leben auf Facebook überschreiben wollen…

Mehr Details und Hintergründe dazu gibt es bei ZDNet.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Recht, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.