Facebook – Wo ein Aas ist, sammeln sich die Geier

Kaum sind durch den Börsengang des Online-Netzwerks Geld in die Kasse gekommen, kommt eine Schadenersatzklage von 15 Milliarden US-Dollar auf Facebook zu. Die Anwaltskanzlei Steward Law US hat nach einem Bericht von ZDNet 21 Datenschutzklagen gegen das Unternehmen zu einer Sammelklage zusammengefasst.

Die Summe soll laut Bloomberg nach dem Abhörgesetz Wiretap Act berechnet worden sein. Die Klage wurde nur Stunden vor dem Facebook-Börsengang eingereicht.

Da kann einem Facebook-Anleger ganz schön bange werden…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Recht, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.