Fairfax Financial will Blackberry für 4,7 Milliarden Dollar kaufen

blackberry_worldDer Handy-Pionier Blackberry nach einem Bericht des Spiegel für 4,7 Milliarden Dollar von einer Gruppe von Investoren übernommen werden.

Darauf hat sich das kanadische Telefon-Unternehmen mit einem Konsortium unter Führung des Finanzdienstleisters Fairfax grundsätzlich verständigt, teilte Blackberry heute mit.

Nach den Plänen der Gruppe soll Blackberry danach von der Börse genommen werden. Blackberry hatte sich selbst zum Verkauf gestellt.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Mobilgeräte, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Fairfax Financial will Blackberry für 4,7 Milliarden Dollar kaufen

  1. Pingback: Blackberry Messenger auf nächste Woche verschoben | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.