FDP-Sturmspitze Rainer Brüderle unter „Sexismus“-Verdacht

Bruderle_RainerMan kommt nicht an der Konfrontation mit den Sexismus-Vorwürfen gegen Rainer Brüderle vorbei – in Radio, Fernsehen und Printmedien ist es seit drei Tagen das bestimmende Inlandsthema.

Sogar Günther Jauch änderte gestern Abend kurzfristig das Thema seines Polittalks und gab Altemanzen wie Alice Schwarzer eine Plattform für Nonsense-Gespräche.

Was ist eigentlich passiert? Die Stern-Reporterin Laura Himmelreich suchte vor einem Jahr! gegen Mitternacht Kontakt zu Brüderle an einer Hotelbar und der flirtete mit ihr.  An der Hotelbar soll Brüderle auf ihre Brüste geschaut und gesagt haben: „Sie können ein Dirndl auch ausfüllen.“ Zudem soll er ihre Hand genommen, diese geküsst und gesagt haben: „Politiker verfallen doch alle Journalistinnen.“

Im Grunde ist also nichts passiert, deshalb wundert es einen auch nicht, dass das ein Jahr lang kein Thema war. Heute ist Brüderle wegen seiner neuen Rolle als Sturmspitze der FDP im Bundestagswahlkampf ein Theme – und prompt wärmt der Stern eine olle Kamelle ohne Inhalt auf…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter News, Politik, Recht, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.