Firefox 102 schließt mehrere Sicherheitslücken

Mozilla hat die neue Hauptversion 102 seines Browsers Firefox veröffentlicht. Diese Version ist die neue Basis für Firefox ESR und behebt mehrere Sicherheitsprobleme.

Firefox 102 ist gestern erschienen. Die neue Version des Browsers von Mozilla ist auch die Basis für den Firefox ESR, also die Version mit dem längeren Supportzeitraum.

Mit dem Update wurden auch mehrere Sicherheitslücken geschlossen, es bringt aber auch einige neue Funktionen. Beispielsweise kann man jetzt verhindern, dass die Download-Schaltfläche oben rechts bei jedem Herunterladen wieder aufklappt…

Der starke Enhanced Tracking Protection-Modus

Beim Surfen im starken Enhanced Tracking Protection-Modus will Firefox das Tracking von Abfrageparametern einschränken, liest man in den Release Notes zu Firefox 102. Dazu entfernt der Browser bestimmte Parameter automatisch aus den URLs, berichtet auch das Technologie-Blog Ghacks.

Diesen Modus findet man in den Einstellungen unter “Datenschutz & Sicherheit / Verbesserter Schutz vor Aktivitätenverfolgung”; die Funktion soll aber laut Ghacks auch im privaten Modus von Firefox aktiv sein.

Mit Firefox 102 hat Mozilla auch mehrere konkrete Sicherheitsprobleme beseitigt. Die Sicherheitsmeldung dazu listet vier Sicherheitslücken mit hohem Risiko, elf mit mittlerem sowie vier Lücken mit der Einstufung als niedriger Schweregrad.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Browser, Internet, News, Programmierung, Sicherheit abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.