Firefox 16.0.1 jetzt ohne Sicherheitslücke

Wie schon angekündigt hat Mozilla jetzt eine korrigierte Version von Firefox 16 zum Download bereit gestellt, die die bekannt gewordene Sicherheitslücke, über die man die besuchten URLs eine Benutzers auslesen konnte, nicht mehr enthält.

Im Javascript-Blog The Spanner wird unter der Überschrift „Firefox knows what your friends did last summer“ (Firefox weiß, was Deine Freunde letzten Sommer gemacht haben) recht genau beschrieben, wie so ein Angriff funktioniert.

Auch Firefox 10 (Langzeitversion), Thunderbird und Seamonkey zeigten die gleiche Sicherheitslücke und wurden upgedatet.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Sicherheit abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.