Firefox 28 bringt neue Codecs für WebM/VP9 von Google

Firefox28Mozillas Entwickler haben die auf der jüngsten Pwn2Own-Konferenz aufgedeckten Schwachstellen im Browser Firefox 28 behoben. Mit der aktuellen Version lassen sich jetzt auch Videos abspielen, die Googles WebM/VP9-Codec nutzen.

Kaum eine Woche nachdem Hacker beim Pwn2Own-Wettbewerb Lücken im freien Browser Firefox aufdeckten, werden diese jetzt mit der gerade veröffentlichte Version 28 wieder geschlossen. Die vier Schwachstellen hatten die Entwickler als “kritisch” eingestuft, denn sie erlaubten das Ausführen beliebigen Codes.

Die relevanten Neuerungen für Anwender sind recht überschaubar: Firefox 28 kann jetzt auch mit Googles WebM/VP9 kodierte Videos abspielen, nutzt auf Macs deren Benachrichtigungszentrale für Meldungen und blendet jetzt beim Abspielen von HTML5-Audio- und -Videodateien einen Lautstärkeregler ein.

Die Aktualisierung des Browsers erfolgt zwar automatisch, alternativ kann man die aktuelle Version aber auch herunterladen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Browser, Internet, News, Programmierung, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.