Flash-Speicher mit vielfach längerer Lebensdauer

Flash-Speicher findet sich in USB-Sticks, Smartphones, Tablets, Kameras und SSDs. Ihr großes Defizit, die begrenzte Lebensdauer, wird durch ausgefeilte ECC-Fehlerkorrektur und Wear-Leveling kompensiert.

Der Grund für den Ausfall einer Speicherzelle sind Schäden in der Oxidschicht im Gate-Bereich, wodurch die Ladungen abfließen.

Die Firma Macronix hat es jetzt geschafft, die Lebensdauer der Flash-Speicher durch punktuelle Erhitzung mit eingebauten Heizelementen auf über 100 Millionen Schreib-/Lösch-Zyklen zu erhöhen.

Weitere Informationen dazu gibt es bei Heise.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.