FlexStrom hat gestern Insolvenz angemeldet

FlexStromInsolvenzDer Stromanbieter FlexStrom musste gestern Insolvenz anmelden, wie die Firma in einer Pressemitteilung verlauten ließ. Auch die Tochterfirmen OptimalGrün.de und Löwenzahn Energie gingen in die Insolvenz  Nur für das ebenfalls zu FlexStrom-Unternehmensgruppe gehörende Unternehmen FlexGas konnte den Angaben zufolge ein Investor gefunden werden, der die Geschäfte regulär weiterführt.

Angeblich sollen Außenstände von über 100 Millionen € bei den Kunden für die Insolvenz von FlexStrom und den Tochtergesellschaften verantwortlich sein. Insbesondere die „fehlerhafte und schädigende Berichterstattung“ über die Unternehmen soll die Zahlungsmoral der Kunden verschlechtert haben – seitdem zahle nur noch ein Teil der Kunden pünktlich.

Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, liegt es fast immer an der Badehose…

Flexstrom arbeitete wie der vor ein paar Jahren pleite gegangene Anbieter TelDaFax mit Vorauszahlungen der Kunden und verkaufte billigen Strom gegen Vorkasse. Wer da als Kunde und Oberschlaumeier mitgemacht hat, wird seine Stromrechnung wohl noch ein zweites Mal bezahlen müssen!

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Politik, Recht, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu FlexStrom hat gestern Insolvenz angemeldet

  1. Pingback: Vergleichsportal (nicht nur) für Stromanbieter | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.