Foto: Burg Lüdinghausen im Scheinwerferlicht

Abends wird die Burg Lüdinghausen recht kalt angestrahlt. Das liegt vermutlich an der zu hohen Farbtemperatur des Lichtes, das den kühlen (und nicht coolen) Touch auf das alte Gemäuer wirft.

Beim genauen Hinsehen erkennt man vor dem Wasser der Gräfte noch den Schilf, der am Ufer des Burggrabens wächst. Wenn man das Bild vergrößert, hat das schon eine Anmutung von orientalischer Kalligrafie.

Eine wohltuende Ausnahme und damit einen echten Kontrast zu den kalt angeleuchteten Wänden der Burg bietet der Turm, dessen Beleuchtung einen warmen Eindruck hinterlässt – hier sind wohl Leuchten mit einer Farbtemperatur unter 3.000 Kelvin im Einsatz.

Entstanden ist dieses Bild fast auf den Tag genau vor fünf Jahren im Oktober 2011.

Foto: Martin Merz, Canon EOS 600D, CC BY-SA 4.0

Über Martin

Ich interessiere mich schon seit Jahrzehnten für Fotografie und habe meine Ausrüstung ständig verbessert. Damit und mit zunehmender Erfahrung gelingen mir auch immer bessere Bilder. Weitere Fotos von mir finden Sie auf martinmerz.de. Bei Fragen schicken Sie mir bitte eine Email. Martin ist am 14.8.2019 verstorben.
Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, Internet, Lokales, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.