Foto: Die „Weltraumblume“ auf der ISS

Weltraum-Zinnie20160118Ja, es gibt andere Lebensformen im Weltall„, schrieb Astronaut Scott Kelly auf der Internationalen Raumstation ISS am Wochenende im Kurznachrichtendienst Twitter. Dazu zeigte er im Internet dies Foto der Blüte einer in der ISS gezogenen Zinnie.

Außerirdisches Leben ist das schon – aber kein fremdes. Und Kelly muß sehr gut damit vertraut sein, denn er rettete der schwächelnden Pflanze das Leben, indem er statt des steuernden Computers, der das Pflänzchen fast umgebracht hätte, selbst „nach Gefühl“ die Versorgung mit Wasser und Nährstoffen übernahm. Ein „grüner Daumen“ ist also auch im Weltraum hilfreich!

Der Wuchs der Pflanze ist nicht sehr gleichmäßig, aber in der Schwerelosigkeit auf der Raumstation gerade zu wachsen ist auch keine leichte Übung.

Foto: Scott Kelly, ISS via Twitter, Public Domain

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Fotografie, Internet, News, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.