Foto: Phalaenopsis-Orchideen


Die asiatische Phalaenopsis (Schmetterlingsorchidee) ist in Deutschland immer noch die am weitesten verbreitete Orchidee, und man findet sie inzwischen in jedem Baumarkt. Danach folgen dann die Dendrobien und die Stiefmütterchen-Orchidee Miltonia.

Unser verstorbener Fotograf Martin war ein Phalaenopsis-Fan, wie dies Foto einiger blühender Exemplare auf seiner Fensterbank in Berenbrock zeigt.

Gelegentlich findet man im Baumarkt auch noch mal eine Cymbidie mit Blüten wie Dendrobien, nur deutlich größer, oder sogar die gelb gefleckten Tanzenden Püppchen (Dancing Dolls) der Sorte Oncidium – das ist dann aber auch meist schon das Ende der Fahnenstange in Sachen Artenvielfalt bei OBI & Co.

Wer exotische Orchideen wie zum Beispiel eine rosa Ascendia oder ihre (echt) blaue Verwandte Vanda mit ihren netzstrumpfartigen Mustern oder gar die kleinen Masdevallias vom Amazonas mit ihren charakteristischen überlangen Blütenblättern sucht, findet die höchstens in auf Orchideen spezialisierten Gärtnereien – oder in der Blumengracht am Münzturm in Amsterdam…

Foto: Dr. Martin Merz, Smartphone Huawei P8, CC BY-SA 4.0

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Fotografie, Lokales, Mobilgeräte, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.