Foto: Protheen in der Vase

Meine ersten Protheen (Zuckerbüsche oder Federblumen) habe ich 1974 gesehen, als sie mir ein Kunde in Johannesburg in die Hände drückte, damit ich sie (wie auch eine Handvoll Krüger-Rands) per Flieger mit nach Düsseldorf nehme.

Heute habe ich mal wieder zwei Exemplare der Wappenblume Südafrikas in meiner Vase stehen und hoffe, dass die großen und eigentlich außergewöhnlich lange haltbaren Blüten auch voll aufgehen.

Verkauft hat mir die immer noch exotischen Blüten am Freitag die Blumenhändlerin meines Vertrauens Rita vom Blumenstand auf dem Lüdinghauser Wochenmarkt.

Foto: Klaus Ahrens, Smartphone Huawei P10, CC BY-SA 4.0

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Fotografie, Lokales, Mobilgeräte, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.