Foto: Tod durch Sommerwetter

Nach einigen Tagen deutlich unter den trockenen 30 bis 38 Grad dieses Sommers wird so langsam deutlich, welche Schäden Trockenheit und Hitze im Garten hinterlassen haben.

Dieser Lebensbaum aus der Gattung der Thujen ist ja eigentlich eine Zypresse, das Wahrzeichen des Libanon, die ja als Mittelmeergewächs durchaus auch heiße Temperaturen durch starke Sonneneinstrahlung verträgt.

Aber dem Mikroklima in Lüdinghausen-Berenbrock war dieser Immigrant aus dem Libanon offensichtlich nicht gewachsen.

Die Thuja hat sich vermutlich nicht wegen der Hitze, sondern eher wegen Wassermangels komplett aus dem Leben verabschiedet, während der Hartriegel im Hintergrund nur vertrocknete Stellen an den Rändern der Blätter zeigt. Die Schäden sind dabei von Pflanze zu Pflanze unterschiedlich stark.

Alles Vertrocknete, das nicht inzwischen wieder frisches Grün ausgetrieben hat, muss man aber jetzt wohl abschreiben – zumindest für die aktuelle Gartensaison.

Foto: Dr. Martin Merz, Canon EOS 600D, CC BY-SA 4.0

Über Martin

Ich interessiere mich schon seit Jahrzehnten für Fotografie und habe meine Ausrüstung ständig verbessert. Damit und mit zunehmender Erfahrung gelingen mir auch immer bessere Bilder. Weitere Fotos von mir finden Sie auf martinmerz.de. Bei Fragen schicken Sie mir bitte eine Email. Martin ist am 14.8.2019 verstorben.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Fotografie, Lokales, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.