Freie Software Detekt spürt Bundestrojaner auf Ihrem PC auf

BNDDeutsche Politiker fast aller Couleur versuchen die Bürger unseres Landes mit allen Mitteln auszuspionieren und zu überwachen. „Kampf gegen den Terror“ oder „Kinderporno“ sind dann die „hehren Ziele“, mit denen die anlasslose und umfassende Bespitzelung aller in Deutschland lebenden Menschen gerechtfertigt wird.

Wie die Behörden uns Deutsche systematisch ausspähen

wurmdEs ist nicht nur der Bundesnachrichtendienst, der an den privaten Daten und der Kommunikation der Bürger hoch interessiert ist. Auch das Bundeskriminalamt hat sich im Grunde illegale Möglichkeiten geschaffen, die Onlineaktivitäten der Menschen in Deutschland zu überwachen.

Schon seit Jahren ist bekannt, dass die Behörden zu diesem Zweck den sogenannten Bundes- oder Staatstrojaner einsetzen. Eine neue Version der Bespitzelungs-Software soll nach Angaben des Innenministeriums in Kürze erscheinen und enthält vermutlich die aktuellsten Überwachungsalgorithmen des NSA-Dienstleisters CSC.

Kostenloses Programm „Detekt“ findet Staatstrojaner auf Ihrem Rechner

Jetzt kommt die Digitale Gesellschaft e.V. den ausgespähten Menschen in Deutschland zu Hilfe. Sie hat in Zusammenarbeit mit Amnesty International, Electronic Frontier Foundation und Privacy International eine Open-Source-Software zum Aufspüren von Staatstrojanern veröffentlicht. Dieses kostenlose Programm mit dem Namen “Detekt” soll auf Windows-Rechnern Spuren bekannter Überwachungssoftware ausfindig machen können.

Vor dem Start des Programms sollte man alle geöffneten Anwendungen schließen und dafür sorgen, dass der Rechner nicht mit dem Internet verbunden ist. Das Programm muss dann mit Administratorrechten gestartet werden.

Der Suchvorgang kann je nach Computer bis zu 30 Minuten dauern. Nach dem Abschluss des Scans wird dann eine Ergebnisübersicht angezeigt und eine Protokolldatei mit weiterführenden Informationen erstellt. Allerdings löscht das Programm keine verdächtigen Dateien. Man kann damit zwar die Schädlinge finden – beseitigen muss man sie aber noch manuell.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Kommentar, News, Politik, Recht, Sicherheit, Soziales, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Freie Software Detekt spürt Bundestrojaner auf Ihrem PC auf

  1. Pingback: Bundestrojaner-Scanner Detekt produziert Fehlalarme | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

  2. Wolfgang sagt:

    Wie jetzt „Detect“ wie in der Überschrift, oder „Detekt“ wie im Text?

    • Klaus sagt:

      Detekt ist der richtige Name. Sowas kann schon mal passieren, wenn man Englisch kann. Ein Klick auf den Link hätte das allerdings auch verraten… Ich hab die Überschrift korrigiert. Danke für den Hinweis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.