Gericht hebt türkische Twitter-Sperre auf

erdogansendeEin Verwaltungsgericht der türkischen Hauptstadt Ankara hat die Entscheidung der islamistischen Regierung Erdogan, den Twitter-Zugang zu blockieren, ausgesetzt. Nach Ansicht der Richter verstößt die Blockade einer gesamten Website gegen die türkische Verfassung und gegen die Europäische Menschenrechtskonvention.

Hurriyet Daily News berichtet, dass der stellvertretende Ministerpräsident Bülent Arinç ankündigte, die Regierung werde sich dem Urteil beugen. “Wir mögen die Entscheidung vielleicht nicht, aber wir werden sie umsetzen”, zitiert ihn die Zeitung Arinç.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Politik, Recht, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.