Gestern vorgestellt: das iPhone 4S

Tim Cook hat gestern Abend zwar ein neues iPhone vorgestellt, aber es war nicht das von den Fans ersehnte iPhone 5 im neuem Gehäuse, sondern das iPhone 4S, das ziemlich genau so aussieht wie das bisherige Modell. Es gibt nur kleine Änderungen an der Antenne.

Von innen soll das iPhone 4S aber völlig neu sein. Der Doppelkernprozessor verbessert die Rechen- und Grafikleistung, und die Gesprächszeit mit einer Akkuladung konnte auf 8 Stunden erhöht werden. Beim Surfen im Netz reicht der Akku nur für 7 Stunden. Das Smartphone beherrscht jetzt sowohl CDMA als auch GSM – dafür gibt es keine verschiedenen Modelle mehr. Weitere Details finden Sie unter anderem bei ZDNet.

Ein weißes oder schwarzes iPhone 4S ist in Deutschland ab dem 14.10. zu haben, vorbestellt werden kann es ab übermorgen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Gestern vorgestellt: das iPhone 4S

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.