Glenn Greenwald bei Beckmann – ein schlechter Witz

Beckmann_Adrian_Zawislak_WikipediaGerade hat er Edward Snowden in Moskau getroffen – doch Glenn Greenwald wird bei “Beckmann” kaum danach gefragt. Stattdessen muss er Günter Wallraff, Berichten über Pflegenotstand und Ekel-Fastfood lauschen. Was soll das?” fragt der Spiegel berechtigterweise in einem aktuellen Bericht zu der gestrigen Talk-Sendung des Reinhold Beckmann.

Aber Reinhold Beckmann wollte gestern Abend offensichtlich lieber generell über Whistleblower diskutieren – bloß keine Details!

Wenn Greenwald mal zu Wort kam, sprach er deshalb so schnell, dass der Übersetzer kaum mitkam. So konnte er Gerhart Baums Frage zur Zusammenarbeit zwischen Bundesnachrichtendienst und NSA beantworten: Es gebe spezielle Kooperationen mit dem BND, beispielsweise in Afghanistan oder bei der Beobachtung bestimmter Gruppen. Allerdings sei das, was die NSA in Deutschland mache, weitaus gravierender.

Ich weiß schon, warum ich mir die Sendung des Ex-Sportmoderators, Ex-Sängers und Ehren-Schleusenwärters der Stadt Hamburg Reinhold Beckmann aus Prinzip nicht antue…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter News, Politik, Recht, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.