GOkey: Ein Multitalent am Schlüsselbund

AkkuSchluessel2_20140408165345-imageMit dem USB-Multifunktionsgerät GOkey hatte der amerikanische Hersteller GO Devices eine richtig gute Idee. Das einfache, elegante und praktische  Gerät ist weit mehr als ein Schlüsselanhänger:

Es ist ein Notfall-Akku, der einem leergesaugten Smartphone Akku für weitere zwei Stunden neues Leben einhauchen kann.

Wenn man den GOkey dreimal leicht schüttelt, gibt er seinen Ladezustand über LEDs preis. Beim Aufladen des Smartphones leuchtet die LED orange, danach wird sie wieder grün. Ist die Ladung unter 20 Prozent abgesackt, leuchtet die LED rot.

Benutzt man den GOkey als reines USB-Kabel, kann man darüber eine USB-Verbindung zu seinem Smartphone aufbauen und Fotos, Videos und andere Dateien auf PC oder Laptop übertragen. Der eingebaute Massenspeicher mit einer Kapazität von je nach Modell 8, 16 oder 32 GB kann auch zum Abspeichern von Dateien benutzt werden – der GOkey ist auch ein USB-Stick – sogar mit Passwortschutz.

Durch das eingebaute Bluetooth-Modul kann der smarte Schlüssel sich aber auch mit dem Smartphone verbinden und helfen, verlorene Schlüssel über eine App wiederzufinden oder auch umgekehrt das verlegte Smartphone durch Druck auf den Schlüssel zum Klingeln zu bringen um es zu orten.

Den Alleskönner für den Schlüsselring gibt es mit zwei verschiedenen Steckern: Apples Lightning für iOS-Geräte und USB für Android, Windows und alle anderen Smartphones mit Micro-USB-Buchse.

Auf den Markt soll der GOKey im Januar kommen , die Preise liegen zwischen 59 US-Dollar (etwa 42 Euro) für die Variante mit acht Gigabyte Speicherplatz oder 79 Dollar (57 Euro) für die 32-Gigabyte-Version.

Ich hab das vielversprechende Gerät schon auf meiner Einkaufsliste!

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Mobilgeräte, News, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.