Google-Browser Chrome 37 als stabile Version veröffentlicht

chrome37-GoogleGoogle hat seinen Browser Chrome soeben als stabile Version 37 für Windows, Linux und Mac OS X veröffentlicht. Zu den Neuerungen der Version gehören beispielsweise die verbesserte Darstellung von Schriften und auch mehrere neue Programmierschnittstellen (APIs). Obligatorisch sind natürlich auch Verbesserungen der Stabilität und der Performance des Google-Browsers.

Besonders die Windows-Nutzer können sich freuen, denn jetzt sehen Schriften im Chrome-Browser etwas schöner aus. Das kommt von der Unterstützung von Microsofts DirectWrite-API, die die Chrome-Entwickler in Version 37 implementiert haben.

Microsoft hatte das DirectX-API mit seinem Betriebssystem Windows Vista eingeführt. Dabei ersetzte DirectWrite das Graphics Device Interface (GDI), dessen Wurzeln in die 1980er-Jahre zurückreichen, als die Monitore noch klobig waren und nur recht geringe Auflösungen beherrschten.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Browser, Internet, News, Programmierung, Sicherheit, Soziales, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.