Google macht seine Spionagebrille unauffälliger

GoogleGlass2Träger der Datenbrille Google Glass sind leicht zu erkennen, denn das Gestell der Spionagebrille ist ziemlich auffällig. In vielen Kinos, Cafés, Restaurants und Kneipen ist das Tragen dieser Brille inzwischen verboten, und so manchem Träger wurden schon Prügel angedroht…

GoogleGlassNeuGenau das soll sich jetzt ändern: Google hat jetzt in den USA ein Geschmacksmuster (Designpatent) erhalten (D710,928S), in dem eine Brille abgebildet ist, die weniger auffällig aussieht. Das Mikrodisplay vor dem Auge ist nicht mehr zu erkennen. Dafür wurde links und rechts in den Bügeln der Brille eine neue Projektionstechnik untergebracht. Die Zeichnungen machen aber nicht deutlich, wie das funktionieren soll.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Fotografie, Internet, Mobilgeräte, News, Recht, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.