Google Maps nicht mehr für Windows Phones

lumia900aDie Suchmaschine Google blockiert seit einiger Zeit den Zugriff auf Google Maps für Nutzer von Smartphones mit dem Betriebssystem Windows Phone über den Internet Explorer 10. Wer es trotzdem versucht, wird einfach auf die Startseite von Google umgeleitet.

Google begründet die Umleitung in einer Stellungnahme damit, dass Google Maps für WebKit-Browser wie Chrome oder Safari optimiert sei und die Mobilversion des Microsoft Internet Explorer 10 nicht sauber mit Google Maps zusammenarbeite. Deshalb werde die Windows Phone-Plattform zurzeit nicht mehr unterstützt.

Im Desktop-Mode läßt sich Google Maps noch aufrufen, man sieht dann aber die Version für Desktop-Rechner, die sich auf Smartphones kaum vernünftig steuern läßt.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Browser, Internet, Mobilgeräte, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.