Google schließt Chatdienst Hangouts im November

Gegen Ende des laufenden Jahres ist Schluss mit Hangouts: Google schließt damit einen weiteren Chat-Dienst, wobei die Benutzer automatisch zu Google Chat übertragen werden.

Google will seinen Chat- und Videotelefoniedienst Hangouts zum November 2022 schließen, kündigte das Unternehmen jetzt in einem Blogbeitrag an. Der Dienst endet damit nach über neun Jahren endgültig, nachdem den Benutzern schon seit Ende 2020 verstärkt die beiden Alternativen Meet und Chat angeboten werden.

Hinweise und Weiterleitungen zum Umzug auf Chat

Google teilte mit, dass die Benutzer der mobilen Hangouts-App ab sofort einen Hinweis angezeigt bekommen, dass sie zu Chat wechseln sollen.

Google Chat gibt es sowohl als App als auch integriert in die Gmail-App. Dort kann man Chat über einen Tab aufrufen und verwenden. Auch die Benutzer der Chrome-Extension von Hangouts werden gebeten, zur Web-Version von Chat oder zur Web-App des Programms zu wechseln.

Ab Juli 2022 werden die Benutzer von Hangouts in der Browser-Version von Gmail automatisch auf die Web-Version von Chat weitergeleitet. Die eigentliche Webversion von Hangouts soll noch bis zum November 2022 funktionieren, danach gibt es auch hier eine automatische Weiterleitung zu Chat. Ungefähr einen Monat davor bekommen die Nutzer dann noch einmal einen entsprechenden Hinweis.

Alle Unterhaltungen und Inhalte werden übertragen

Beim Transfer von Hangouts zu Chat sollen alle Unterhaltungen und Inhalte übertragen werden, so dass durch den Wechsel keine Nachteile entstehen. Zusätzlich bietet Google aber auch ein Backup-Tool an, mit dem man die Unterhaltungen herunterladen und abspeichern kann.

Bild: Google

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Soziales, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.