Google schließt drei Sicherheitslücken in Chrome

Wer mit dem Browser Chrome aus dem Hause Google surft, sollte aus sicherheitshalber die aktuelle Version 79.0.3945.117 installieren. In dieser Version haben die Entwickler soeben drei Sicherheitslücken geschlossen. Die neue Version gibt es für Linux, macOS und Windows.

In der Sicherheitswarnung dazu stuft Google das von der Sicherheitslücke (CVE-2020-6377) ausgehende Risiko als „hoch“ ein. Ein erfolgreicher Angriff darüber soll einen Speicherfehler (use after free) produzieren. Solche Speicherfehler sind Schlupflöcher für Schadcode, den die Angreifer dann auf dem betroffenen Rechner ausführen können.

Nähere Details zu den Schwachstellen hält Google zunächst einmal zurück. Dadurch haben potenzielle Angreifer noch keine ausreichende Information für einen Angriff und Nutzer können die aktuelle Ausgabe noch installieren, ohne dass schon Attacken laufen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Browser, Internet, News, Programmierung, Sicherheit, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.