Google schließt .co.cc-Domains aus

Endlich wird etwas wirksames gegen die Flut an Spam- und Schadsoftware unternommen, die sich von Internetadressen mit der Endung co.cc über die Leute ergießt: Nach einem Bericht von The Register hat Google alle 11 Millionen Websites mit der Endung co.cc aus seinen Ergebnislisten gestrichen.

Die Endung .co.cc ist eine offiziell registrierte Second Level Domain, die einem Freehoster aus Südkorea gehört. Diese Domains werden ganz überwiegend von kriminellen Zeitgenossen zum Phishing und zur Verbreitung von Schadsoftware und Spam benutzt.

Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Recht, Sicherheit abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Google schließt .co.cc-Domains aus

  1. Tobias sagt:

    Ich finde es gut das Google langsam aber sicher damit Anfäng Spam, richtig zu bekämpfen! Denn es gab schon wirklich viele Webseiten im Index die von minderer Qualität waren. Ich hoffe Google macht so weiter und das noch weitere Schläge gegen die Spammer geben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.