Google zahlt 7 Millionen Dollar wegen WLAN-Schnüffelei

Google_Street_View_Car_in_HonoluluSie erinnern sich noch? Vor ein paar Jahren fuhren lustige Kamera-Autos für Google Street View nicht nur Fotos, sondern auch fleißig Daten von WLAN-Zugängen gesammelt.

2010 begannen die Ermittlungen dazu in den USA und jetzt kan die Quittung: Für eine Einigung mit der Generalstaatsanwaltschaft muss Google jetzt 7 Millionen Dollar bezahlen. Dazu kommt noch ein internes Datenschutzprogramm mit entsprechenden Schulungen für die Mitarbeiter sowie die Finanzierung einer nationalen Kampagne zur Verbraucherbildung.

Foto: Google Street View Car in Honolulu, Hawaii, United States – Bob Bobster – Wikipedia

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, Internet, Recht, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.