Googles Nachfolger für Android: Fuchsia

Das schon viel diskutierte, aber immer noch nicht offiziell angekündigte Fuchsia OS vom Android-Hersteller Google nimmt immer mehr Gestalt an. Das Mobilbetriebssystem für Smartphones und Tablets besticht besonders auf den Tablets durch seine Fähigkeit, mehrere Apps gleichzeitig zu nutzen (Multitasking).

Eine kürzlich auf der Website des Android Open Source Project (AOSP) neu gepostete Datei enthält unmissverständliche Hinweise darauf, dass normale Android-Apps über eine Android Runtime auch auf Fuchsia-Geräten genutzt werden können.

Unter anderen meldet auch 9to5Google, dass sich demnach eine angepasste Version der Android Runtime (ART) unter Fuchsia OS installieren lassen soll. Über die den APKs bei Android entsprechenden Fuchsia Packages (.far-Datei) funktionieren Android-Apps dann auf den beiden Plattformen arm64 und x86_64.

Foto: Pixabay

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Programmierung, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.