Google’s neues freies Bildformat WebP erweitert

Vor einem halben Jahr stellte Google das neue Bildformat „WebP“ (auch „Weppy“ genannt) cor, das im Vergleich mit JPEG-Bildern die gleiche Qualität bei fast 40 % kleineren Dateien schafft.

Mit dem neuen Update tritt WEPPY gegen das PNG-Format an. Der neue verlustfreie Modus von WEPPY ergibt 45 % Platzersparnis bei gleicher Qualität, wenn er auf Standard-PNG-Bilder angewandt wird und immer noch fast 30 % Verbesserung bei mit PNGcrush oder PNGout optimierten Bildern.

Unterstützt wird WebP von Chrome, Opera und Android 4.0 sowie dem Internet Explorer-Plugin „Google Chrome Frame“. Einen WEPPY-Konverter zum Umwandeln von JPG- und PNG-Bildern in WEPPY erhält man kostenlos bei Google.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Browser, Fotografie, Internet, Programmierung, Seitenerstellung, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Google’s neues freies Bildformat WebP erweitert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.