Googles neues Mobilbetriebssystem Android 7 ist da

Android7NougatGestern hat Google die nächste Android-Version veröffentlicht und für die Mobilgeräte seiner eigenen Nexus- und Pixel-Familien bereitgestellt. Andere Hersteller dürften aber wie immer einige Monate für ihre Android 7-Updates benötigen, wenn sie denn überhaupt kommen…

Android 7 bringt einen Mehrfenstermodus, verbesserte Benachrichtigungen direkter Antwortmöglichkeit, schnellere 3D-Grafik für Spiele und viele Verbesserungen im Detail.

Gestern hat Google das seit Monaten unter dem Codenamen Nougat getestete Android N veröffentlicht und Updates für die hauseigenen Geräte bereitgestellt, gibt der Konzern im Android-Blog bekannt. Auch für die Entwickler stehen schon ausführliche Informationen bereit.

Googles Smartphones Nexus 5X, 6 und 6P, die Tablets Nexus 9 und Pixel C und der Nexus Player bekommen das Update auf Android 7 zum Download am Gerät (OTA) angeboten, alternativ stehen auch Images zum Download bereit.

Als erstes Neugerät mit Android 7 von Fremdherstellern nennt Google das LG V20. Samsung hat für das vor einigen Wochen vorgestellten Galaxy Note 7 ein zeitnahes Update angekündigt, liefert es aber zunächst weiter mit Android 6 aus.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Programmierung, Sicherheit, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Googles neues Mobilbetriebssystem Android 7 ist da

  1. Pingback: HTC bricht sein Upgrade-Versprechen für das One A9 | Klaus Ahrens: News, Tipps und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.