Googles Videotelefonie-App Duo für alle freigegeben

DuoGoogleNur zwei Tage nachdem Google seine Videotelefonie-App Duo für wenige Nutzer im eigenen Play Store freigeschaltet hatte, ist die App jetzt offiziell für Smartphones mit Android und iOS verfügbar.

Mit Duo will Google mehr Marktanteile bei Videotelefonaten gewinnen. Duo steht unter anderem im Wettbewerb mit Microsofts Skype und Apples Facetime. Im Facebook-Messenger sind Text und Video schon in einer App zusammengeführt. Außerdem wird auch von dem Dienst WhatsApp, der auch zum weltgrößten Online-Netzwerk Facebook gehört, eine Videotelefonie-Funktion erwartet.

Duo wurde von Google bewusst besonders einfach gehalten und verschlüsselt Ende-zu-Ende. Duo zeigt dank “Kuckuck” schon ein Bild des anrufenden Nutzers, bevor der Angerufene entscheidet, ob er den Anruf annimmt. Das Programm wird nicht wie viele andere Google-Apps mit dem Google-Konto des Nutzers, sondern ähnlich wie WhatsApp oder die antiquierte Ex-Cashcow der Telefongesellschaften SMS mit der Telefonnummer verknüpft. Bei der Erstinstallation erhält man deshalb einen Freischaltcode via Registrierungs-SMS.

Duo soll auch noch bei sehr schlechten Datenverbindungen funktionieren und deshalb für den Einsatz in Entwicklungsländern optimiert sein. Und netztechnisch ist Deutschland Dank der unseligen Verknüpfungen zwischen deutscher Politik und Deutscher Telekom durchaus als Entwicklungsland anzusehen…

Je weniger Bandbreite verfügbar ist, umso stärker schraubt Duo die Videoqualität herunter. Als Fallback-Lösung wird letztlich nur noch der Ton übertragen. Später soll es auch reine Sprachanrufe geben, erklärte Amit Fulay, Product Lead for Communication, in einem Posting auf Google+.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Programmierung, Soziales, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.