Goupon-Boss: „Ich wurde heute gefeuert!“

AndrewMasomGrouponAndrew Mason’s Tage als Boss (CEO) von Groupon sind nach einem Bericht von Golem gezählt. Nach einem weiteren Quartal mit schwachen Zahlen wurde der Gründer und Vorstandschef des Schnäppchen-Portals vom Aufsichtsrat entlassen.

Groupon mußte am Vortag einen Quartalsverlust verkünden, was weitere Zweifel an einem Erfolg des Geschäftsmodells verstärkt hatte. Wie das Wall Street Journal berichtet, wurde Mason daraufhin vom Aufsichtsrat zum Rücktritt aufgefordert.

Bei Groupon hinterlassen die Nutzer ihre E-Mail-Adresse und bekommen jeden Tag ein Angebot aus ihrer Region zugesandt. Das sind zum Beispiel verbilligte Angebote für Restaurants, Imbissläden, Wellnessprogramme, Massagen, Kurzreisen oder Elektronik. Schon im November 2011 warnten deutsche Verbraucherschützer vor unechten Sonderangeboten bei den Schnäppchenportalen Groupon und Dailydeal.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.