Großaktion gegen deutsche Cardsharer

Einen großen Schlag gegen die deutschen Card-Sharer haben die Ermittler gelandet. Am Dienstag rückten über 120 Ermittlungsbeamte an 23 orten in Deutschland zu Durchsuchungen aus. Gegen 26 Beschuldigte zwischen 17 und 62 Jahren wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Ausgelöst wurde die Aktion durch eine Strafanzeige der schweizer Firma Nagravision wegen Card-Sharings. Beim Card-Sharing wird eine freigeschaltete Abokarte für Pay-TV-Anbieter wie Sky oder HD Plus über das Internet für mehrere Empfangsgeräte benutzt.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Recht, Sicherheit abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.