Hacker-Angriff auf Webhoster GoDaddy?

Heute Nacht waren Tausende von Websites vor allem aus den USA nicht erreichbar, die beim mit 45 Millionen Kunden weltgrößten Hoster GoDaddy liegen. Die Probleme hatten ihren Ausgangspunkt wohl in den DNS-Servern des Unternehmens.

Heute Morgen sind die meisten der Seiten wieder online. Kundendaten sollen bei dem Ausfall nicht in falsche Hände geraten sein.

Ein Hacker namens „Anonymous Own3r“ will als Anonymous-Mitglied für den Vorfall verantwortlich sein, andere schon bekannte Anonymous-Mitglieder erklärten aber, die Hackergruppe habe damit nichts zu tun.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.