Hacker nutzen Twitter-Konten Prominenter für Bitcoin-Betrug

Bisher Unbekannte haben die Twitter-Konten von Bill Gates, Elon Musk, Apple und anderen Promis gehackt. Die betroffenen Konten waren für die wirklichen Eigentümer stundenlang nicht verfügbar. In dieser Zeit benutzten Cyberkriminelle die Konten zum Ergaunern von Bitcoin-Zahlungen.

Opfer ohne Chance auf eine Mensa-Mitgliedschaft…

Man muss sich aber angesichts der im Artikelbild gezeigten Phishing-Nachricht nur noch wundern, dass so viele auf den sehr offensichtlichen Betrug hereinfielen, denn immerhin überwiesen Hunderte von Usern auf das am stärksten dafür genutzte Bitcoin-Konto mehr als 100.000 Dollar…

Erste Stellungnahme von Twitter

Twitter vermutet dahinter einen „koordinierten Social-Engineering-Angriff“. Der richtete sich gegen Twitter-Mitarbeiter mit Zugang zu internen Systemen und Tools, teilte das Soziale Netzwerk über den eigenen Kurznachrichtendienst mit.

„Wir wissen, dass sie diesen Zugang genutzt haben, um die Kontrolle über viele gut sichtbare (einschließlich verifizierte) Konten zu übernehmen und in ihrem Namen zu twittern. Wir untersuchen, welche anderen böswilligen Aktivitäten sie möglicherweise durchgeführt haben oder auf welche Informationen sie zugegriffen haben, und werden hier, sobald uns diese vorliegen, mehr mitteilen“, so Twitter weiter.

Die fraglichen Posts wurden dann unverzüglich gelöscht und die Konten gesperrt. Außerdem sei die Funktionalität einer „größeren Gruppe“ von Konten eingeschränkt worden. Die Kontrolle über die gehackten Konten wurde den Eigentümer inzwischen wieder zurückgegeben.

Neben Bill Gates, Elon Musk und Apple verloren auch Jeff Bezos, Joe Biden, Barack Obama, Mike Bloomberg, Warren Buffet, Uber, CoinDesk, Kanye West und Kim Kardashian vorübergehend die Kontrolle über ihre Twitter-Konten.

Der Erst-zahlst-du-dann-zahle-ich-mehr-zurück-Trick

Der „Erst-zahlst-du-dann-zahle-ich-mehr-zurück-Trick“ ist im Grunde nichts Neues. Die Hacker baten in diesem Fall im Namen von Bill Gates darum, einen beliebigen Betrag in Bitcoin an eine bestimmte Adresse zu bezahlen. Gates verpflichte sich im Gegenzug, die „Spende“ zu verdoppeln und zurückzuzahlen. Wer’s glaubt wird selig – aber auch arm…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Kommentar, News, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Hacker nutzen Twitter-Konten Prominenter für Bitcoin-Betrug

  1. Pingback: Ein Brite soll den Twitter-Hack ausgeführt haben – webwork-magazin.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.