Hackerangriff auf die Fachhochschule Münster

Opfer eines Hackerangriffs wurde offenbar jetzt die Fachhochschule Münster. Inzwischen hat die FH ihre Internetseite vom Netz genommen.

Bei einer Analyse war dem IT-Team der Fachhochschule der Angriff aufgefallen. Den Zeitpunkt des Angriffs ließ eine FH-Sprecherin gestern Abend offen. Sowohl die Internetseite als auch alle übrigen Programme, die mit dem Internet verbunden sind, wurden inzwischen vom Netz genommen.

Als Notlösung eine provisorische Internetseite

Studierende und Mitarbeiter der FH werden jetzt auf eine provisorische Website umgeleitet. Unter “meinefh.de” werden jetzt Schritt für Schritt unter anderem für Prüfungen relevante Informationen veröffentlicht. Für Studierende und Lehrende soll noch eine Hotline eingerichtet werden.

Die Fachhochschule hat an ihren Standorten in Münster und Steinfurt rund 15.400 Studierende.

Bild: Wikipedia, FH Münster, CC BY-SA 4.0

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Sicherheit, Störung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.