Hanf im Schrank und Bier in der Küche

growschrankDer Vormarsch der sanften Droge Hanf durch sognannte Grow-Schränke, in denen man diskret und ohne Geruchsbelästigung seine Pflanzen zur Genußreife ziehen kann, ist kaum noch zu stoppen.

Deshalb haben auch jetzt über 100 Strafrechtsprofessoren in einer entsprechenden Petition die Entkriminalisierung von Cannabis gefordert.

Wir sollten lieber in effiziente Bildung investieren als in ineffektive Gefängnisaufenthalte“, sagte dazu Spekulant Börsenlegende George Soros, sich recht erfolgreich für die Freigabe von Hanf in den USA engagiert..

PicoBrewJetzt soll auch die harte Droge Alkohol bequem zu Hause in der Küche gebraut werden können.

Die Firma PicoBrew aus Seattle hat jetzt ein Gerät entwickelt, mit dem man sein Bier in der Küche selbst brauen kann, berichtet Technology Review in seiner Online-Ausgabe.

Das Gerät mit dem Namen “Zymatic” soll es auch Laien ermöglichen, ihr eigenes Bier zu Hause zu brauen. Zur Verwendung der “Espressomaschine für Bier“, wie der Hersteller das Gerät bewirbt, werden Malz und Hopfen in Kästen gefüllt und Wasser in ein daran angeschlossenes Fass gegeben. Dann braucht man nur noch das gewünschte Bierprogramm wählen, das unter anderem die notwendigen Temperaturen enthält, und lässt die Maschine ihren Job machen.

Gut dreieinhalb Stunden später soll das Gebräu dann im noch unfermentierten Zustand fertig sein. Abschließend gibt man Hefe dazu und versiegelt das Fass. Die Alkoholbildung dauert dann noch einmal eine gute Woche, dann kann das Bier in Flaschen gefüllt oder in ein Lagerfass gegeben werden.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, News, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.