Harte Zeiten für Ebook-Autoren bei Amazon

Amazon-KindleAmazon will die Qualität seiner elektronischen Bücher verbessern. Deshalb sollen Ebooks, die viele Fehler enthalten, in Zukunft mit einem entsprechenden Warnhinweis versehen oder sogar ganz aus dem Kindle-Shop genommen werden – harte Zeiten für Amazons Autoren.

Ab 3. Februar sollen die Warnungen im Kindle-Shop darauf hinweisen, wenn ein Ebook viele Fehler enthält.

Das berichtet die Branchen-Webseite GoodEreader unter Berufung auf Self-Publishing-Autoren, die schon einen entsprechenden Hinweis per Mail bekommen haben. Betroffen sind davon die Autoren, die ihre Bücher über Amazons Kindle-Direct-Publishing-Programm veröffentlicht haben.

Auf diese Weise macht Amazon Druck auf Autoren, in deren Büchern die Leser besonders viele Fehler festgestellt haben. Auf Amazons Kindle-Lesegeräten können Nutzer schon seit längerer Zeit Probleme wie Rechtschreibfehler oder falsche Formatierungen bei einem Ebook melden. Laut GoodEreader kennt die darauf aufgebaute Qualitätssicherung von Amazon zwei Eskalationsstufen: Bei wenigen Fehlern soll eine einfache Warnung auf der Detail-Seite im Kindle-Shop darauf hinweisen. Gibt es größere Probleme damit, wird das Buch komplett aus dem Shop genommen.

Wenn der Autor die Fehler korrigiert und eine neue Version veröffentlicht, wird der Warnhinweis entfernt beziehungsweise das Buch wieder im Shop gelistet. Eine Aufstellung möglicher Fehler, die zu einer Abstufung führen können, zeigt Amazon auf seinen KDP-Hilfeseiten.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Programmierung, Seitenerstellung, Soziales, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.