Heute kommen die neuen Facebook-Nutzungsbedingungen

DatenkrakeFacebookDas Gesichterbuch möchte mit den Daten seiner Benutzer noch mehr Geld verdienen.

Das soll so passieren, dass Facebook das Surfverhalten seiner Benutzer nicht nur in dem Sozialen Netzwerk selbst, sondern mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln auswertet.

Die Daten aus besuchten Websites, Einkäufen, der Nutzung von Apps und anderen Diensten des amerikanischen Konzerns wie beispielsweise Whatsapp und dem aktuellen Standort des Benutzers will Facebook zusammenführen und sie dann als Profile nicht nur selbst nuten, sondern auch an andere Werbetreibende gebündelt verkaufen.

Schlimmer als jeder Geheimdienst

Dagegen sind Schnüffler wie die Geheimdienste NSA, GCHQ oder BND ja schon eher Waisenknaben. Mit deutschen Datenschutzgesetzen ist das nicht vereinbar, was auch heftige Reaktionen bei Datenschützern und Politikern hervorgerufen hat.

Den Konzern kümmert das allerdings nicht, weil er nicht in Deutschland firmiert, glaubt er, hier machen zu können, was er will.

Facebook-Nutzer werden entmündigt

Widerspruch gegen die neuen Nutzungsbedingungen ist nicht möglich – wer sich ab heute bei Facebook einloggt, erklärt sich mit dem Ausspionieren seines Lebens einverstanden.

Zwar hat der enorme Druck dazu geführt, dass man die Auswertung der Daten angeblich durch Eintragung bei youronlinechoice.eu/de verhindern kann – erhoben und zusammengeführt werden die Daten aber trotzdem.

Der einzige Weg, die Erfassung  und Profilbildung zu verhindern, ist die Abmeldung von dem Sozialen Netzwerk. Das kann man auch nur dringend empfehlen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Kommentar, Mobilgeräte, News, Politik, Recht, Sicherheit, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.