Heute verschärfte Version des Leistungsschutzrechts

Die Regierung will heute die verschärfte Form des leistungsschutzrechts verabschieden. Weil es in der zweiten Version der Vorlage nur noch um Suchmaschinen ging, was dem kranken Vorhaben die Bezeichnung „Lex Google“ eingebracht hat, werden in der in der heutigen Kabinettssitzung vorliegenden Version diesbezüglich noch Änderungen erwartet.

Es könnte sein, dass die heutige Vorlage auch wieder gegen Twittermeldungen, RSS-Feeds und Blogbetreiber gerichtet ist.

Warum eine solche Übereignung der Sprache an Zeitungsverlage im Informationszeitalter kontraproduktiv ist und nur den Interessen der großen Zeitungsverlage dient, können Sie unter leistungsschutzrecht.info nachlesen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Politik, Recht, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.