Aktualisierung von Apps unter iOS 7 verbraucht Datenvolumen

iOS7DatenverbrauchSeit iOS 7 können Apps auf Apple-Mobilgeräten erstmals regelmäßig im Hintergrund aktiv werden. Nach einem halben Jahr seit Veröffentlichung nutzen Apps zunehmend diese Möglichkeit, und es wird erkennbar, dass diese an sich willkommene Neuerung  zu ungewolltem Datenmehrverbrauch im Mobilfunknetz führen kann.

Apps, die die Funktion unterstützen, scheren sich häufig nicht um die Art der Internetverbindung und können dadurch zu einem deutlich erhöhten Datenverbrauch im Mobilfunknetz beitragen – besonders wenn zum Beispiel Bilder oder andere Inhalte mit größerem Umfang abgerufen oder übertragen werden.

So können einzelne Apps durchaus in ein paar Tagen zwei- bis dreistellige MByte-Werte erzeugen und so das bis zur Geschwindigkeitsdrosselung verfügbare monatliche Datenvolumen genau so schnell wie ungewollt aufbrauchen.

Seit iOS 7 haben aber die Benutzer immerhin die Möglichkeit, den Mobilfunkdatenverbrauch einzelner Apps einfach in den Einstellungen unter “Mobile Netz” zu kontrollieren – es lohnt, dort einen Blick hineinzuwerfen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.