Hitler-Erpressungstrojaner mit schweren Mängeln

HitlerRansomwareLockscreen2Die Sicherheits-Spezialisten von Bleeping Computer berichten über einen neuen Erpressungstrojaner, der sich in ziemlich geschmackloser Weise mit dem Foto von Adolf Hitler beim Hitlergruß schmückt und in (mehr als) gebrochenem Englisch droht, die Dateien seines es Opfers zu löschen.

Eine Batch-Datei des Trojaners wurde in Deutsch verfasst und das Englisch der Malware ist eine Katastrophe – das kann sogar Günther Oettinger besser, und das will was heißen…

So schreiben die Entwickler beispielsweise schon das Wort “Ransomware” falsch. Deshalb liegt die Vermutung recht nahe, dass die Schadsoftware von einem Deutschen geschrieben wurde.

Dabei macht der Erpresser es billig, er begnügt sich mit 25 Euro Lösegeld. Der Trojaner löscht bis jetzt auch nur die Dateien im Windows-Benutzerordner – und auch das auch erst nach einem Neustart.

Verschlüsselt wird dabei überhaupt nichts. Die Programmierkunst des Entwicklers scheint also genauso mangelhaft wie seine Englischkenntnisse. Man sollte es dem Führer schreiben!

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, Internet, Kommentar, News, Programmierung, Sicherheit, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.