Hollywood-Hacker bringn nicht nur Nacktfotos

Die neueste Hacker-Gruppe Hollywood Leaks, ein Spinoff von Anonymous, sucht nicht nach Kreditkartennummern oder geheimen Dokumenten, sondern nach geprüften Twitter-Accounts oder Handy-Schnappschüssen von nackten Hollywood-Promis.

Prominentestes Opfer ist aktuell der Ober-Scientologe (oder heißt das „Aktiver Thetan“?) Tom Cruise. Das Script zu seinem neuen Musical „Rock of Ages“ haben die Hacker aus einer Mail von Regisseur Peter Shankman abgefangen und auf Pirate Bay veröffentlicht.

Auf Pastebin haben die Hacker ein gutes Dutzend Handynummern von Promis wie Miley Cyrus, Ashley Greene und Lil John veröffentlicht. Auch die Nacktfotos der Rapperin Kreayshawn landeten auf Twitter, während sie am Wochenende bei den MTV Video Music Awards saß.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.